ART CRASH BLOG Immer auf dem Laufenden: die News von Art Crash

Google verbannt Desktop-Only-Websites aus Suchindex

Die immer stärkere Nutzung von Smartphones und Tablets spiegelt sich auch in den Suchergebnissen von Google. Wurden bislang Mobile-optimierte Websites im Ranking „nur“ bevorzugt, macht Google jetzt Ernst: Ab März 2021 bleiben Desktop-Only-Websites – also alle Sites ohne Optimierung für mobile Geräte – bei der Indexierung unberücksichtigt und tauchen in den Suchergebnissen nicht mehr auf.

Wenn Sie jetzt denken „Kein Problem, unsere Unternehmens-Website ist responsive“, könnten Sie trotzdem eine böse Überraschung erleben und im Ranking abstürzen. Denn oft verfügt die Mobilversion nicht über den vollen Seitenumfang, Menüs sind nur für Desktop-Varianten optimiert, Fotos zu groß und der Textumfang ist reduziert. Erscheinen zum Beispiel SEO-relevante Begriffe nur in der Desktop-Variante, gibt es in Zukunft keinen Treffer mehr in den Google Suchergebnissen. Auch zu lange Ladezeiten, komplexe Menüstrukturen und zu große Datenmengen beispielsweise durch nicht optimierte Fotos führen zu Abwertungen im Ranking.

Wie gut sind Sie auf diese neuen Anforderungen vorbereitet? Wir liefern Ihnen die Antwort und machen Ihre Website bei Bedarf „mobile-friendly“ – sprechen Sie uns einfach an.