ART CRASH BLOG Immer auf dem Laufenden: die News von Art Crash

Lösungen für Ideen: neue Website für ROB

Website Konzept ROB von Art Crash

Elektronik-Entwicklung und -Produktion, Kabelkonfektionierung und Logistik: Als Full-Service-Partner bietet die ROB Gruppe umfangreiche Dienstleistungen aus einer Hand. An drei Standorten arbeiten 350 Spezialisten mit unterschiedlichen Schwerpunkten eng zusammen, um ein Maximum an Innovationskraft und Flexibilität zu garantieren.

Bei unserer Konzeption der neuen Website für ROB standen neben den innovativen Lösungen vor allem die unterschiedlichen Branchenkompetenzen der ROB Gruppe im Mittelpunkt – von Automobilelektronik über Medizintechnik bis hin zu Lösungen für die Telekommunikationsbranche.

Auch die Karriereseiten wurden neu gestaltet mit dem Schwerpunkt auf informativer und klar strukturierter Darstellung. Von grundlegenden Informationen über einzelne Arbeitsbereiche bis zu indivduellen Stellenangeboten an den unterschiedlichen Standorten lässt sich alles schnell und übersichtlich abrufen – zeitgemäß flexibel vom Smartphone oder Tablet wie auch vom Desktop-PC.

„Lösungen für Ideen“ ist der zentrale Slogan von ROB. Art Crash liefert die Ideen, um diese Lösungen modern, ansprechend und zielsicher zu präsentieren.

Zur Website

Auf Tour mit oxaion: Interessent trifft Anwender

Personalisierten Eventkommunikation für oxaion von Art Crash

Der ERP-Spezialist oxaion zählt seit vier Jahrzehnten zu den Technologieführern betriebswirtschaftlicher Komplettsoftware für mittelständische Unternehmen in Industrie und Großhandel. Dabei verfolgt oxaion einen einfachen Grundsatz: IT muss sich an vorhandene Prozesse anpassen, nicht umgekehrt. Dieses hohe Maß an Individualisierung und Kundenorientierung spiegelt sich auch in den jährlichen „oxaion on tour“-Veranstaltungen, die 2019 an sechs besonderen Orten in Deutschland stattfinden – dazu zählen Nürburgring, Stuttgarter Flughafen und BVB-Stadion.

Für alle Events hat Art Crash die Gestaltung und Produktion der personalisierten „Save-the-Date“-Karten, Einladungen und Mailings übernommen. Zur einfachen und schnellen Anmeldung über die Website wurde eine neue Unterseite gestaltet und programmiert, die sich über den QR-Code im Mailing aufrufen lässt.

Und da auch im B2B die simple Regel gilt, dass nichts mehr Verbundenheit schafft als ein persönlicher Kontakt von Mensch zu Mensch, ist der richtige Mix aus Offline-Mailing und ergänzenden sinnvollen Online-Angeboten entscheidend für den Erfolg einer Fachveranstaltung oder Roadshow.

Kontaktieren Sie uns, wenn auch Sie Ihre Kundenbeziehungen auf Touren bringen wollen.

Karlsruher Forum: KI – die Herrschaft der Algorithmen

News-AC-19-09-Zero-Click

Als Geburtsstunde der künstlichen Intelligenz (KI) gilt das Jahr 1956. Mittlerweile gewinnt KI Backgammon-, Schach- und Go-Turniere. Außerdem sprechen wir inzwischen nicht im Auto, sondern in der Küche am häufigsten mit digitalen Sprachassistenten. In vielen Bereichen unterstützen lernende Systeme unser Leben – aber wir wissen gar nicht, wie viel Macht sie in unserem Alltag bereits haben. Doch weder Angst, Skepsis, noch Euphorie helfen weiter – stattdessen gilt es zu verstehen, wie Menschen und Algorithmen miteinander agieren und welche Vor- und Nachteile die massenhafte Auswertung von Daten bringt. Die Tagung „Die Herrschaft der Algorithmen“ des Karlsruher Forums nimmt sich des komplexen Themas interdisziplinär an.

Die Veranstaltungen des Karlsruher Forums zu wichtigen Zukunftsfragen haben bereits Tradition – genauso wie die kreative Unterstützung der Veranstaltung durch Art Crash. Auch dieses Mal haben wir das visuelle Leitmotiv sowie die Tagungsbroschüre entwickelt und realisiert.

Zum diesjährigen Thema hat das Karlsruher Forum – ein Zusammenschluss aus führenden Institutionen der Region – hochkarätige Referenten aus Wissenschaft, Politik, Kultur und Wirtschaft eingeladen. Diskutiert wird unter anderem, welche Folgen ethische Grundannahmen haben können, die in einem Algorithmus stecken und welche Verantwortung Recht, Wissenschaft und Wirtschaft tragen.

Die Veranstaltung findet am 17. Oktober 2019 im Medientheater des ZKM in Karlsruhe statt. Weitere Informationen

Und wenn Sie eine besondere Form der KI suchen, sind Sie bei Art Crash genau richtig. Denn mit unserer kreativen Intelligenz sind wir der richtige Partner für Ihr Unternehmen.

Werden Zero-Click Searches zum Problem für Ihre Website?

News-AC-19-09-Zero-Click

Mehr als die Hälfte der Suchanfragen bei Google führen nicht mehr zu einem externen Klick. Nur noch rund 45 Prozent der Suchen erzeugen Traffic auf externen Websites. Damit setzt Google seine Entwicklung zum Content-Anbieter konsequent fort. Das hat auch Auswirkungen für Website-Betreiber – denn Google geht immer mehr dazu über, Informationen zu ranken statt des Orts, an dem diese zu finden sind.

Der Trend zu den sogenannten Zero-Click Searches wird stark getrieben durch Suchanfragen auf Mobilgeräten, während bei Anfragen von Desktop-Geräten bislang noch eher Links auf externe Websites genutzt werden. Bei beiden ist aber die Zunahme von Klicks auf bezahlte Inhalte auffällig: Mittlerweile werden über 4,4 Prozent aller Suchanfragen bei Google mit einem Klick auf einen bezahlten Inhalt oder eine Anzeige fortgesetzt.

Was bedeutet das für Ihre Website?

Die klassischen SEO-Maßnahmen werden in absehbarer Zeit nicht überflüssig, verlieren aber an Bedeutung. Damit die Traffic-Generierung nicht ins Stocken gerät, werden alternative Besucherkanäle und gezielte Online-Marketingaktivitäten wie z. B. Suchmaschinenwerbung (SEA), Blogs oder Content Recycling immer wichtiger.

Aber welche Maßnahmen sind wirklich sinnvoll? Wie fast immer gibt es auch hier kein Universalrezept. Aber ein gutes Angebot von Art Crash: Wie Sie gezielt und effektiv Traffic generieren und Interessenten sowie Ihre Zielgruppen am besten erreichen können, erfahren Sie bei uns.

Durlach-Art: Altstadt wird zur Künstlermeile

Am ersten Septemberwochenende wird die Durlacher Altstadt zur großen Vernissage. Über 50 Künstler zeigen auf der Durlach-Art ihre Werke an mehr als 30 Ausstellungsorten. Neben Malerei, Plastiken, Skulpturen, Fotografien und Objekten gibt es auch Kunsthandwerk, Straßenmusik, Konzerte, Führungen sowie Aktionskunst wie Action Painting und Live Graffiti.

Die Durlach-Art findet statt am 6. und 7. September 2019. Freitags von 16-22 Uhr und samstags von 10-20 Uhr öffnen Galerien und Ateliers, das Rathaus, die Nikolauskapelle, historische Gewölbe und viele Durlacher Einzelhändler ihre Pforten für alle Kunstinteressierten.

Gerne hat Art Crash das 48-seitige Programmheft sowie Poster, Flyer und Anzeigen für die Durlach-Art gestaltet und bedankt sich bei den Organisatoren Samuel Degen, Edgar Müller, Karlheinz Raviol und Wolfgang Semmler für die tolle Zusammenarbeit.

Ausführliche Informationen

Neukunde: Forever Healthy Foundation

Der Name der Organisation ist auch das Ziel: für immer gesund. Dafür finanziert die Forever Healthy Foundation weltweit Grundlagenforschung und unterstützt Start-ups, die sich zum Ziel gesetzt haben, Gesundheit und Wohlbefinden auch im hohen Alter zu erhalten.

In Zusammenarbeit mit der Sens Research Foundation aus Kalifornien veranstaltet Forever Healthy jährlich die Undoing Aging Conference, die sich mit der zellulären und molekularen Reparatur von altersbedingten Schäden befasst. Die Konferenz bringt führende Wissenschaftler*innen und Unternehmen aus der ganzen Welt zusammen, die an der Aufrechterhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit im Alter forschen.

Nach dem großen Erfolg der Undoing Aging 2019 mit über 500 Teilnehmern hat Art Crash das Redesign für die Konferenz 2020 in Berlin übernommen. Die Website ist bereits online.

Zur Website

Employer Branding: Manz mit Z wie Zukunft

Als Hightech-Maschinenbauer hat sich die Manz AG auf zukunftsträchtige Technologiefelder fokussiert und bietet der Industrie weltweit innovative Lösungen auf schnell wachsenden Zukunftsmärkten. Zahlreiche Bestandteile von Smartphones und Tablet-Computern, Batterien für Elektrofahrzeuge, Unterhaltungselektronik und stationäre Energiespeicher sowie Solarmodule werden mit Technologien und hocheffizienten Maschinen von Manz hergestellt.

Um die technologischen Herausforderungen von morgen und die Entwicklung weiterer Schlüsseltechnologien voranzutreiben, hat Art Crash als Employer Branding-Spezialist für die Manz AG in Reutlingen eine aufwändige EB-Kampagne konzipiert und realisiert. Optimal aufeinander abgestimmte Anzeigen, Großflächenplakate, ÖVP-Werbung, Radiospots, Ground Poster, Schaltungen in Jobportalen, InApp-Werbung mit Geo-Targeting sowie Aktivitäten in Social Media-Kanälen sorgen seit Kurzem bei den Zielgruppen für die entsprechende Aufmerksamkeit.

Wie Manz ist auch Art Crash als Werbeagentur auf Zukunftstechnologien fokussiert und entwickelt für Unternehmen innovative und erfolgreiche Lösungen, die auch langfristig Wettbewerbsvorteile sichern – und das nicht nur im Employer Branding.

Den Radiospot gibt es hier:

Passt perfekt: texdata und Art Crash

Die texdata software GmbH, ein mittelständisches IT-Unternehmen mit Hauptsitz in Karlsruhe, entwickelt, vertreibt und implementiert branchenspezifische Business-Softwarelösungen für die Bekleidungs- und Schuhindustrie. Mehr als 180 Unternehmen setzen bereits auf die ERP-Software sowie die Warehouse-Management-Lösung von texdata, darunter so namhafte Marken wie Seidensticker, Mavi Jeans und Bruno Banani.

Nachdem sich texdata für Art Crash als Agentur entschieden hatte, stand relativ kurzfristig die Gestaltung des neuen Messeauftritts für die Branchenmesse texprocess an. Außerdem wurde die 32-seitige Produktbroschüre der ERP-Lösung DIAMOD gestalterisch überarbeitet und inhaltlich aktualisiert.

Um texdata auch als Arbeitgebermarke stärker zu positionieren, wurde als erste Employer Branding-Maßnahme ein Karriereflyer entwickelt, in dem Unternehmens- und Arbeitskultur sowie Karrieremöglichkeiten bei texdata präsentiert werden. Erster Einsatz war eine Sportveranstaltung: Bei einem Triathlon wurde der Flyer in einem Turnbeutel verteilt.